Europapolitische Aktivitäten des LDS

Mit Einrichtung der Stelle Europareferentin im Jahr 2007 hat der Landkreis Dahme-Spreewald ein deutliches Zeichen für eine aktive Europapolitik gesetzt und Europaarbeit ist zu einem wesentlichen Bestandteil in Verwaltung und Politik geworden. Neben der Stärkung der Europafähigkeit der Verwaltung ist grundlegendes Ziel die Verbesserung der Förderergebnisse im Landkreis unter dem Einsatz von EU-Strukturfondsmitteln.

Zu den arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischen Stärken des Landkreises zählen Projekterfahrungen, Akteursvernetzungen und nachhaltige Projektergebnisse aus den unterschiedlichsten nationalen und transnationalen arbeitsmarktorientierten/-relevanten Projekten. Im Jahr 2009 wurden durch die Kreisverwaltung 3.249.512,04 € Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) akquiriert und in Projekten bis 2012 umgesetzt.

Seit 2010 ist der Landkreis Dahme-Spreewald Mitglied im Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE).

Die Deutsche Sektion des RGRE zählt rund 600 Mitglieder: Städte, Gemeinden und Kreise, die im Rahmen kommunaler Partnerschaften im europäischen und internationalen Rahmen aktiv sind und die Bedeutung Europas für ihre eigene Arbeit vor Ort erkannt haben.

Kontakt